Bildergalerie: Zahlreiche Tote bei Regen und Überschwemmungen in Japan

Bilder

1/9

Zahlreiche Tote bei Regen und Überschwemmungen in Japan

Rettungskräfte und Angehörige stehen vor den Trümmern eines Hauses

Starkregen hat in Japan heftige Überschwemmungen und Erdrutsche verursacht. Flüsse traten über die Ufer, ganze Städte stehen unter Wasser - wie hier im Südosten des Landes. Die Regierung meldet bisher mindestens 176 Tote, Dutzende werden vermisst. | Bildquelle: AP

Rettungskräfte und Angehörige stehen vor den Trümmern eines Hauses

Starkregen hat in Japan heftige Überschwemmungen und Erdrutsche verursacht. Flüsse traten über die Ufer, ganze Städte stehen unter Wasser - wie hier im Südosten des Landes. Die Regierung meldet bisher mindestens 176 Tote, Dutzende werden vermisst.

Rettungskräfte stehen vor den Trümmern eines Hauses

Mehr als 70.000 Rettungskräfte sind im Einsatz - unter ihnen auch Soldaten und Polizisten. Sie suchen eingeschlossene und verletzte Personen.

Rettungskräfte stehen vor den Trümmern eines Hauses

Besonders schlimm ist die Lage in der Region um Nagasaki und Hiroshima im Westen Japans. Dort wurden Häuser, Autos und Brücken vom Wasser mitgerissen.

Rettungskräfte

An einigen Orten gehen die Fluten langsam zurück. Dort konnten Rettungskräfte Orte erreichen, die zuvor von der Außenwelt abgeschnitten waren. Entspannung ist aber nicht in Sicht: Meteorologen erwarten weitere starke Niederschläge. Die Behörden warnten vor Erdrutschen, die sich auch noch nach dem Nachlassen des Regens abgehen könnten.

Rettungskräfte holen mithilfe eines Hubschraubers einen Anwohner aus seinem Haus

Hunderte retteten sich vor dem Wasser zunächst auf die Dächer ihrer Häuser. Die Armee schickte Hubschrauber, um die Anwohner aus ihren überschwemmten Häusern zu holen.

Rettungskräfte und Angehörige stehen vor den Trümmern eines Hauses

Die Zahl der Opfer könnte noch weiter steigen. Rund 3,6 Millionen Menschen in 18 Präfekturen waren aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen. Darunter alleine 1,8 Millionen in Hiroshima.

Anwohner stehen in Trümmerhaufen

Anwohner in Kurashiki blicken auf das, was das Unwetter in der Stadt angerichtet hat.

Rettungskräfte tragen eine Bahre

Helfer bergen in Hiroshima ein Opfer der Katastrophe.

Anwohner sitzen in einer Notunterkunft

Für die Anwohner, die ihre Häuser und Wohnungen verlassen mussten, wurden Notunterkünfte eingerichtet.

Darstellung: